ZWEI MUSEEN - EIN EINTRITT
 

Liebe Besucher, Liebe Veltener!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in den Ofen- und Keramikmuseen Velten. Freuen Sie sich mit uns auf die Ausstellungen in beiden Häusern, Sonderausstellungen sowie Veranstaltungen.
 
SONDERAUSSTELLUNG:
Gustav Weiss zu seinem 100. Geburtstag
 

Gustav Weiß (*24.6.1922 in Bratislava), eine der herausragenden und einflussreichen Persönlichkeiten der gesamtdeutschen Keramik, feiert in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag.

Es gratulieren ihm stellvertretend für die große „Keramiker-Familie“ mehr als dreißig Kollegen, Freunde und Wegbegleiter, u.a. Karl Fulle, Christa Koslitz, Martin Möhwald, Antje Scharfe, Egon Wrobel, Astrid und Gerd Lucke, Vera und Fritz Vehring sowie Jimmy Clark. Sie erweisen ihm neben der Präsentation ihrer Werke in ganz individuellen Erinnerungen und Glückwunschbekundungen die Ehre.

Die Sonderausstellung in Velten stellt den Publizisten, Theoretiker, Brückenbauer, Autor und Gründer der Neuen Keramik Gustav Weiß vor und zeigt anhand seiner wegweisenden, zahlreichen Veröffentlichungen seine Rolle für die Keramik im 20. und ersten Viertel des 21. Jahrhunderts auf. *Laufzeit: 11.9. -10.11.2022* 

Am 8.10. eröffnet die andere Hälfte der Doppelausstellung im Kurt Tucholsky Literaturmuseum Rheinsberg.

SONDERAUSSTELLUNG:
Dec. 29 | 100 Jahre Paradiesgarten
 
Die Kabinettausstellung taucht ein in die Welt eines besonderen, vor 100 Jahren entstandenen Keramikdekors. Die Künstlerin Charlotte Hartmann entwickelte als Leiterin der Malabteilung in den renommierten Steingutfabriken Velten-Vordamm jenes malerisch-erzählerische Dekor, das unter dem Namen „Paradiesgarten“ bekannt wurde und neue Maßstäbe für Alltagskeramik setzte. Hedwig Bollhagen führte dieses Dekor später weiter. Die Ausstellung beleuchtet die Entstehungsgeschichten dieses Dekors. Schüler des Puschkin-Gymnasiums Hennigsdorf tragen mit ihren Arbeiten die Frage nach Gartenparadiesen und Lebensträumen ins Heute.
(Laufzeit: 10. 7. 2022 - 29. 10. 2022)
 
ZWEI MUSEEN - ZWEI AUSSTELLUNGEN

Die überraschend vielseitige Welt der Kachelöfen können Besucher wieder erleben. Ofenkunst aus drei Jahrhunderten, Kultur- und Technikgeschichte des Heizens sowie das keramische Industrieerbe der Region präsentiert Deutschlands ältestes und in seiner Art einmaliges Ofen- und Keramikmuseum am authentischen Standort in der historischen Ofenfabrik A. Schmidt Lehmann.

Das Hedwig Bollhagen Museum zeigt in seiner Dauerausstellung einen ausgewählten Ausschnitt aus dem persönlichen keramischen Nachlass der einzigartigen Keramikerin Hedwig Bollhagen, die unweit von Velten in den HB Werkstätten Marwitz mit ihren zeitlosen Geschirrformen und ganz charakteristischen Dekoren Keramikgeschichte geschrieben hat. 

  • reguläre Öffnungszeiten Di- So11-17 Uhr
  • Voranmeldung für Individualbesucher nicht notwendig
  • Wir tragen zu Ihrem und zu unserem Schutz weiterhin einen Mund-Nase-Schutz und empfehlen Ihnen ebenfalls, in den Innenräumen der Museen eine FFP2- bzw. medizinische Maske.

OBJEKTE DES MONATS

Wir gewähren Ihnen hier Einblicke in das Museumsgeschehen und unsere Sammlungen. Unsere aktuellen Objekte des Monats finden Sie an dieser Stelle online.

2022 Januar | Februar | März | April| Mai | Juni | Juli & August | September |
2021 Januar | Februar | März | April & Mai | Juni |Juli |August|September| Oktober | November | Dezember
2020 Januar|Feruar |März|April|Mai|Juni|Juli|August |September|Oktober|November|Dezember|